Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. zur Kenntnis genommen

In der Hansestadt gibt es unzählige Möglichkeiten, shoppen zu gehen. Egal ob Einkaufszentren, Passagen, Straßen – beim Shopping in Hamburg gibt es alles, was das Herz begehrt. Wir haben die besten Einkaufszentren und Passagen besucht, denn bald beginnt die kalte Jahreszeit und was bietet sich da besser an, als ein gemütlicher Einkaufsbummel in einer warmen, trockenen Shoppingmall?

Einkaufszentren

Alstertal Einkaufszentrum (1).JPGAlstertal:

Etwas außerhalb gelegen befindet sich im Stadtteil Poppenbüttel Hamburgs größtes Shoppingcenter und zugleich eines der größten Norddeutschlands. Im Alstertal Einkaufszentrum findet man auf drei Ebenen ein riesengroßes Warensortiment. Hierbei fällt besonders die bunte Mischung unterschiedlicher Branchen auf. Zu finden gibt es hier neben den bekannten Modeketten wie Zara und H&M auch teure, exklusive Marken. Neben Michael Kors und Boss verkauft Tesla sogar seine Autos. Aber nicht nur Shoppen kann man hier super gut. Im Erdgeschoss gibt es frisches Essen wie Obst, Fisch und Fleisch. Um das leibliche Wohl kümmern sich neben diversen Essensständen, welche unter Anderem Pizza Pasta und Sushi anbieten, auch richtige Restaurants wie Block House oder Gosch Sylt. 


Hinkommen: Mit der S-Bahn 1 oder 11 vom Hauptbahnhof eine gute halbe Stunde bis zur Haltestelle „Poppenbüttel“. LAGE

Fazit: Das lichtdurchflutete Center wirkt sehr ansprechend und freundlich. Neben Dingen für den alltäglichen Bedarf gibt es hier auch Außergewöhnliches für jede Altersgruppe und jeden Geldbeutel. Im AEZ gibt es fast nichts, was es nicht gibt und ist trotz der Lage auf jeden Fall einen Besuch wert.

Hamburger Meile:

Die Hamburger Meile im Stadtteil Barmbek Süd ist mit 600 Metern das längste Einkaufszentrum Europas. Das helle und freundliche Center lockt mit einer riesigen Auswahl und einem vielfältigen Gastroangebot. Ein Highlight ist das schwedische Geschäft Indiska. Mode, Accessoires und Einrichtungen in einzigartigem skandinavischem Design verbunden mit einem Touch Indien und Orient, das ist einmalig. Die Filiale in der Hamburger Meile ist übrigens die Einzige in Hamburg. In einer Food-Lounge mit rund 360 Sitzplätzen kann man es sich nach einem ausgiebigen Shopping Trip gut gehen lassen. Pizza, Sushi, Pommes und mehr – hier kann man verweilen. Ein weiteres Highlight ist der Beachclub Sky and Sand, der sich auf dem Dach des Parkhauses befindet. Er ist der größte und höchste Beachclub in Hamburg. Nach einem Shoppingtrip kann man hier barfuß im Sand, in Sunbeds, Lounges oder am großen Pool die Seele baumeln lassen. Urlaubsfeeling garantiert!

Hinkommen: Mit der U-Bahn Linie 3 fährt man vom Hauptbahnhof circa 6 Minuten entweder zur Haltestelle „Mundsburg“ oder „Hamburger Straße“. LAGE 

Hamburger Meile 2
Fazit: Die Lage ist ideal, genauso wie das Sortiment. Zudem wirkt das Center durch Themenbereiche und Bildern von der Stadt und dem Hafen sehr ansprechend und maritim. Hier kann man sein Geld los werden und definitiv einen tollen Shopping Tag verbringen.

Europa Passage (2).jpg

Europa Passage:

Direkt in der Innenstadt an der Alster befindet sich Europas größte innerstädtische Passage, die Europapassage. Auf fünf Ebenen beeindruckt sie nicht nur durch die große Auswahl an Geschäften, sondern auch durch ihre einmalige Architektur. Neben bekannten Modeketten findet man hier auch einige Einzelhändler und Fachgeschäfte mit außergewöhnlichen Konzepten. Zudem spielen Kunst und Kultur eine große Rolle. Im Untergeschoss kann man sich an Sushi Döner Antipasti und noch vielem mehr stärken. Ein Highlight ist das Restaurant se7en oceans. Während man hier vom Sternekoch verwöhnt wird, genießt man einen einmalig schönen Blick über die Alster und den Jungfernstieg. Seit dem 29.9.17 hat auch der Foodsky geöffnet: auf rund 3000m² bieten 15 Gastrobetreiber sowie fünf weitere Restaurants ihre Köstlichkeiten an. 400 Sitzplätze laden hier zum Verweilen ein. Ein besonderes Special hierbei wird die finnische Burgerkette „Friends&brgrs“ sein, welche somit ihre erste Filiale in Deutschland eröffnet. In der lichtdurchfluteten Passage finden regelmäßig Ausstellungen, Veranstaltungen und Events statt. 

Hinkommen: Direkt an der S-und U-Bahn Station „Jungfernstieg“ gelegen. Von hier fahren zahlreiche U- und S Bahnen im Minutentakt. LAGE

Fazit: Man kommt nicht drum herum, wenn man in der Innenstadt ist. Die Passage an sich ist schon eine Sehenswürdigkeit. Dazu die Lage und der tolle Blick über die Alster – top!

Wandsbek Quarree.JPG

 Wandsbek Quarree:

 Das Wandsbek Quarree ist Einkaufszentrum, welches zwei Quarres miteinander verbindet. Hier findet man alles für den täglichen Bedarf. Das Center ist   bunt und lebendig und lockt mit monatlichen Märkten, Ausstellungen und Aktionen. Die Gastro bietet diverse Gerichte an, von Pizza und Burger über   asiatisch hin zu indischen Köstlichkeiten – Gaumenfreude pur. Ein Highlight ist das Kino Cinemaxx oberhalb des Centers. Hier kann man seinen   Shoppingtag schön ausklingen lassen. 

Hinkommen: Mit der Linie U1 ist man vom Hauptbahnhof in 10 Minuten an der Haltestelle „Wandsbek Markt“. Das Zentrum ist direkt mit der U-Bahn Station   verbunden. LAGE

Fazit: An sich ein schönes Center, nur etwas unübersichtlich. Zudem gibt es hier eher Dinge für den alltäglichen Gebrauch und nichts Außergewöhnliches.

Phoenix Center (5).jpg Phoenix Center:

 Südlich der Elbe lädt das Phoenix Center Harburg zum Verweilen ein. Das große Center bietet Dinge für jeden Geldbeutel an. So gibt es neben den normal   preisigen Läden auch einige, etwas teurere Geschäfte wie z.B. sinnleffers. Brunnen und diverse Dekorationen verleihen dem hellen Einkaufszentrum hier die   gewisse Freundlichkeit. Im „Foodie“, einer Food Lounge mitten im Center“ bietet sich eine große Auswahl an Gastronomie.

 

Hinkommen: Das Shoppingcenter befindet sich direkt an der S Bahn Station „Harburg“, welche innerhalb von 13 Minuten vom Hauptbahnhof mit den Linien S3 und S31 zu erreichen ist. LAGE

Fazit: Einziger Kritikpunkt ist die Lage, denn das Center befindet sich ziemlich außerhalb. Aber es ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Hier gibt es fast alle

Harburg Arcaden (3).jpg Harburg Arcaden:

 Wer es lieber kleiner und überschaubarer mag, der ist in den Harburger Arcaden goldrichtig. Hier findet man 30 Geschäfte, die eher für den kleinen Geldbeutel   sind, wie   zum Beispiel Woolworth oder Kik. Zudem gibt es ein paar Essensstände, die diverse Gerichte anbieten. 

 Hinkommen: In 16 Minuten erreicht man vom Hauptbahnhof mit den S-Bahnlinien S3 und S31 die Haltestelle „Harburg Rathaus“. LAGE

 Fazit: Für den täglichen Bedarf völlig ok. Wer auf der Suche nach etwas Außergewöhnlichen ist, sollte vielleicht ein anderes Center aufsuchen. Zudem sind die Geschäfte   überwiegend im günstigen Preissegment.

 Mercado:

Mitten in der Fußgängerzone in Ottensen, wenige Gehminuten vom Bahnhof Altona, befindet sich das Mercado. Neben einigen kleinen und großen Geschäften punktet das Einkaufszentrum besonders durch seine offene Markthalle. Hier gibt es über 30 Marktstände, die einem Wochenmarkt ähneln. Zu kaufen gibt es hier frische Lebensmittel wie Fleisch, Käse, Obst und Fisch. Zudem laden Schlemmerstände zum Verweilen ein. Diese offene Markthalle verleiht dem Center ein ganz besonderes Flair. Die Spezialitäten kommen aus dem Umland und reichen von türkisch über asiatisch hin zu italienisch. Zudem kann man in einer exquisiten Weinbar das eine oder andere Glas leckeren Wein genießen. Neben Geschäften und Schlemmermöglichkeiten befindet sich im Mercado die erfolgreichste Bücherhalle Hamburgs.

Hinkommen: Mit den S Bahnen 3 und 31 gelangt man innerhalb von 11 Minuten vom Hauptbahnhof bis zur Haltestelle „Altona“. LAGE

Mercado (2).jpg
Fazit: Außergewöhnliche Shoppingläden findet man eher nicht. Hier gibt es eher Sachen, für den täglichen Bedarf. Dafür aber zu erschwinglichen Preisen. Jedoch ist die schöne Atmosphäre durch die zahlreichen Markt- und Schlemmerstände sehr einladend. Hier kann man gemütlich sitzen und sich kulinarisch verwöhnen lassen. Ein buntes und lebendiges Einkaufscenter, genauso wie der Stadtteil selbst.

Elbe Einkaufszentrum:

Im Westen Hamburgs befindet sich das Elbe Einkaufszentrum. Das lichtdurchflutete Center bietet eine attraktive und ausgewogene Mischung verschiedene Branchen. Hier bekommt man alles, was das Herz begehrt. Neben einer großen Auswahl an Mode, welche für jeden Geldbeutel geeignet ist, gibt es auch ein vielfältiges Angebot an Gastronomie. Zudem lockt das EEZ immer wieder mit unterschiedlichen Aktionen und Events.

Hinkommen: Vom Hauptbahnhof fährt man erst mit der S1 nach Klein Flottbek. Von dort geht es dann weiter mit dem Bus 21 zur Haltestelle „Elbe Einkaufszentrum“, die Fahrzeit liegt bei 32 Minuten. LAGE

Elbe Einkaufszentrum (3).jpg
Fazit: Ein sehr schönes Center, lichtdurchflutet und einladend. Es gibt viele Geschäfte und es ist für Jeden etwas dabei. Allerdings liegt es recht außerhalb. Direkt kommt man auch nur mit dem Bus hin, welcher genau vor der Tür hält.

Billstedt Center:

Wer nach Geschäften im günstigeren Preissegment sucht, der ist im Billstedt Center genau richtig. Das größte Shoppingcenter im Hamburger Osten bietet hauptsächlich Geschäfte für den kleineren Geldbeutel. Ein Highlight ist die Modediscountkette Primark. Neben Mode für Frauen, Männern und Kinder gibt es hier auch Heimtextilien zu sehr günstigen Preisen. Die Filiale in dem Center ist die einzige in Hamburg und die nördlichste Deutschlands. Dies lockt ebenfalls zahlreiche Besucher aus Schleswig Holstein an.

Hinkommen: Mit den U-Bahnen 2 und 4 braucht man vom Hauptbahnhof 13 Minuten bis zur Haltestelle „Billstedt“, die direkt an das Center anknüpft. LAGE

Billstedt Center (4).jpg
Fazit: Wer ausgelassen Shoppen will und hierbei nicht allzu tief in die Tasche greifen möchte, ist hier genau richtig. Primark ist in dem Center definitiv die Attraktion schlechthin und mit Abstand der größte Laden dort. Ansonsten ganz nett.

Neben zahlreichen riesigen Einkaufszentren hat Hamburg auch einige nette Passagen zu bieten, die alle ein ganz besonderes Flair haben.

Passagen

Hanseviertel

Mitten in der Innenstadt zwischen Rathausmarkt, Jungfernstieg und Gänsemarkt befindet sich das Hanseviertel. In der Passage findet man schöne Geschäfte, welche Designermode in hoher Qualität anbieten und somit im teureren Preissegment liegen. Hier kann man entspannt bummeln und anschließend genussvoll schlemmen in einem der vier Restaurants. Regelmäßige Aktionen und Events locken die Besucher an.

Fazit: Schöne Passage, sehr hell und freundlich. Hier ist entspanntes Shoppen angesagt.

Hanse Viertel (2).JPG

Gänsemarktpassage

Die Gänsemarkt Passage liegt zentral zwischen Gänsemarkt, Jungfernstieg und Colonnaden. Hier bekommt man immer die angesagtesten Modetrends internationaler Labels von legere bis elegante und trendige Lifestyle Accessoires. Die immer wechselnde Dekoration ist sehr einladend. Nach dem Shoppen laden Restaurants wie Blockhouse und Casse-Croûte mit internationalen Speisen, von Burgern und Steaks hin zu französischen Belon-Austern.

Fazit: Klein, überschaubar und ruhig. Hier bekommt man Streetwear, Kultmarken und glamouröse Abendmode. 

Gänsemarkt Passage (7).JPG

Wandelhalle

Direkt im Hauptbahnhof gelegen liegt die Wandelhalle. Die Auswahl an Geschäften ist groß. Hier werden nicht nur Reisende fündig. Ein super Pluspunkt: die Wandelhalle hat jeden Tag geöffnet. So kann man beispielsweise bei Edeka seinen Wocheneinkauf an einem Sonntag erledigen. Egal ob ausgedehntes Shoppen, ein schneller Einkauf nach Feierabend oder das Besorgen von Reiseproviant – hier gibt es fast alles. Zudem gibt es hier kulinarische Köstlichkeiten aus der ganzen Welt. Egal ob asiatisch, italienisch, vegetarische Spezialitäten: zahlreiche Restaurants und Bistros locken mit einer großen Auswahl an Essen.

Fazit: Nicht gerade entspannt und die gewisse Atmosphäre fehlt auch, aber um die nötigsten Sachen zu kaufen, ist der Einkaufsbahnhof ideal. Zudem locken die Öffnungszeiten: immer von 06 bis 23 Uhr und das jeden Tag, sogar am Sonntag.

Wandelhalle HBF.JPG

Kaisergalerie

Die Kaisergalerie gehört zu Hamburgs Edelpassagen. Sie ist auch unter dem Namen „Empire of Style“ bekannt und bietet ein luxeriöses Shoppingerlebnis. 12 exklusive Geschäfte bieten qualitativ hochwertige Marken im edlen Design an. Stilvolle Möbel, Kosmetik und Designermode gibt es hier zu kaufen. Die kleine Passage direkt am Fleet ist ein echter Hingucker. Eine besonders elegante Architektur, Terrazzoböden, Kronleuchter und Sandsteinsäulen bieten ein stilvolles Ambiente.

Fazit: Schöne Nobelpassage, allerdings nur für Leute, die auch gerne mal tiefer ins Portmonee greifen, denn hier ist High Fashion teurer Luxusmarken  angesagt.Kaisergalerie (11).JPG

 Übersicht alle Shoppingmalls in Hamburg

Shopping-HH-Fakten-1.png

 Preiskategorien: 
 - sehr günstige Läden, Discounter
€€ - normale Modeketten 
€€€ - etwas teurer
€€€€ - teure Boutiquen

Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden

Bezahlmethoden

  • Keine zusätzlichen Gebühren
  • sichere Abwicklung
  • SSL - Verschlüsselung

Geschenkgutschein

Zu den Hamburg Geschenkgutscheinen

Sie haben ein Geschenkgutschein erhalten und möchten diesen nun einlösen? Dann klicken Sie bitte auf folgenden Link:

Geschenk einlösen

Infozentrale

Kontakt

Lassen Sie sich gerne von unserem freundlichen Team beraten! Telefonisch können Sie uns montags bis sonntags unter der

Tel.: 040 - 181300440 info [at] sightseeing-kontor.de

erreichen, oder senden Sie uns einfach Ihre Anfrage. Unsere Mitarbeiter freuen sich über Ihren Anruf.

Öffnungszeiten
Mo.-Fr.: 9:00 - 19:00 Uhr
Sa. : 10:00 - 16:00


zum Anfrageformular